News

Am Sonntag ging es für die Falken nach Remscheid zum direkten Gegner um Platz vier in der Regionalliga West. Nach anfänglichen organisatorischen Schwierigkeiten der Remscheider in ihrem Stadion, konnte es dennoch pünktlich um 15:30 Uhr losgehen. Gleich zu Beginn der Spiels ging der Amboss durch einen Touchdown des US-Receivers Cole Williams und dem folgenden PAT durch Nick Zimmermann mit 7:0 in Führung.

Die Kölner zeigten am vergangenen Sonntag bei super Football-Wetter, dass sie die Sommerpause durchaus gut genutzt hatten.

Direkt nach dem Kick Off der Troisdorfer betrat die Falcons Defense das Feld auf der gegnerischen 20-yard line. Beim dritten Versuch des Jets QB Jan Manns den Ball zu passen, schnappte sich der hellwache Lukas Nikolini das Ei und trug es sicher zum 06:00 in die Endzone, Extrapunkt durch Sebastian Mußemann war gut. Neuer Spielstand 07:00.

Im Februar hatten die Cologne Falcons beschlossen, wieder eine 2. Mannschaft ins Leben zu rufen. Nach harter und kontinuierlicher Arbeit im Training konnte das Team von Headcoach Johannes Jungmann am vergangenen Sonntag endlich gegen einen ‚echten Gegner‘ zeigen, was man im vergangenen halben Jahr gelernt hatte.

Die vergangenen vier Wochen waren sehr anstrengend für die Damen der Cologne Falconets, denn jede Woche stand eine Gameweek an und demnach war viel Disziplin von den Spielerinnen gefordert.

Die Kölner Footballer um Headcoach Tony Moore zeigten am vergangenen Sonntag vor heimischen Publikum noch einmal wozu sie fähig sind. Nach der bitteren Niederlage gegen die Bielefeld Bulldogs galt es nun die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt in der Regionalliga, in Köln zu behalten. Dies gelang den Domstädtern mit Bravour, denn die Offense lief wie eine gut geölte Punkte-Maschine und die Defense lieferte das Antriebsmittel, indem sie die Dortmunder immer wieder vom Feld schickte und nur einen einzigen Touchdown zugelassen hatte. Am Ende waren die Hausherren siegreich mit einem Endstand von 35:8 (1Q 7:0/2Q 15:0/ 3Q 7:0/ 4Q 6:8)

Ortho Docs - Praxis Dr. Wildenau