News

Neuer Headcoach: Schriek übernimmt bei den Falcons

Mit neuen Headcoach starten die Cologne Falcons in das Jahr 2018. Dies ist das Ergebnis von intensiven und langen Gesprächen zwischen dem letztjährigen Headcoach Tony Moore, dem Führungs-Dreigestirn Jens Kriete, Hans-Peter (Auge) Weber und Steffi Boes sowie dem neuen Sportdirektor Thomas Loeder.

„Wir gingen ergebnisoffen in die Gespräche mit Tony und haben versucht, uns auf einen gemeinsamen Kurs zu verständigen“, berichtet Loeder, der erst Ende des vergangenen Jahres den vakanten Posten des Sportdirektors übernahm, „dies ist leider nicht geglückt, weswegen sich der Vorstand entschieden hat, getrennte Wege zu gehen. Wir danken Tony für seine Arbeit in den vergangenen eineinhalb Jahren und wünschen ihm nur das Beste.“

Große Veränderungen hat die Entscheidung aber nicht zur Folge. Mit Christian Schriek tritt der bisherige Defense Coordinator Moores Nachfolge an. Die Geschicke der Offense wird in der kommenden Saison der bisherige Offense Line-Coach Roland Kurtz leiten. Ihm zur Seite wird der neue Runningback-Coach Lukas Pietzsch stehen, der selbst aus der Falcons-Jugend stammt und lange als Spieler und Jugendcoach aktiv war. Schriek wird in der Defense von Defense Back-Coach Cem Reitzler sowie den beiden Defense Line-Trainern Tobias Schneppe und Frank Maßmann unterstützt.

Der neue Headcoach weiß um die Verantwortung, die die Position mit sich bringt: „Ich möchte mich für das Vertrauen bedanken und hoffe, dass ich das Team erfolgreich durch die Liga führen kann. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen muss es unser Ziel sein, Konstanz in unser Spiel zu bringen. Wir als Trainer müssen in der Lage sein, den Spielern die entsprechenden Impulse zu geben, um erfolgreich zu spielen.“

50 Spieler zum Kickoff-Meeting

Rund 50 Spieler versammelte Schriek am vergangenen Dienstag zum offiziell Kickoff-Meeting in den Kölner Adelbauten. „Nach dem Treffen bin ich zuversichtlich, was das Potenzial angeht. Nun ist es an uns beziehungsweise an mir, das aufs Feld zu bringen“, so der Cheftrainer, dessen Blick sich nach vorne richtet: „Wenn man sich die Liga anschaut, denke ich, dass es nicht leicht werden wird. Aber unser Ziel ist es nicht, um den Abstieg zu kämpfen, sondern oben mitzuspielen. Von Aufstiegsambitionen möchte ich allerdings noch nicht reden.“

Am kommenden Dienstag tritt die neue Trainercrew offiziell den Dienst an und begrüßt die Falcons zum sportlichen Jahresauftakt auf der Ostkampfbahn. Den letzten Schliff wird sich das Team dann Mitte März bei einem mehrtägigen Trainingslager in der Sportschule Bitburg holen. „Auf jeden Fall freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit der Trainercrew und bin guter Dinge, dass die Zusammenarbeit sehr gut sein wird“, zeigt sich der neue Headcoach voller Tatendrang.

Ortho Docs - Praxis Dr. Wildenau

Anzeige Website Falcons Fitness First

American Footballshop