News

Die Cologne Falcons gewinnen gegen die Troisdorf Jets

Die Kölner zeigten am vergangenen Sonntag bei super Football-Wetter, dass sie die Sommerpause durchaus gut genutzt hatten.

Direkt nach dem Kick Off der Troisdorfer betrat die Falcons Defense das Feld auf der gegnerischen 20-yard line. Beim dritten Versuch des Jets QB Jan Manns den Ball zu passen, schnappte sich der hellwache Lukas Nikolini das Ei und trug es sicher zum 06:00 in die Endzone, Extrapunkt durch Sebastian Mußemann war gut. Neuer Spielstand 07:00.


Wenige Spielminuten später flog ein weiterer Pass des Jets QB in die Arme der starken Falcons Defence - Interception durch Nikolai Hepp. Die Kölner Offense startete somit an der gegnerischen 30-yard line.

Souverän spielte sich nun die Offense um Quarterback Jan Eisenbraun die letzten 30 yards in die Endzone der Jets – Geburtstagskind Leroy Stryewski beschenkte sich mit einem Touchdown zum 14:00 selbst, PAT Mußemann.

Das 2. Quarters eröffnete die Falcons Offense und arbeitete sich Stück für Stück mit starken Laufspielzügen bis kurz vor die Endzone des Gegners. Leider reichte es nicht für einen weiteren TD aber das Fieldgoal durch Sebastian Mußemann war gut und die Falken erhöhten die Führung auf 17:00.

Dank der bärenstarken Leistung der Falcons Defence sind die Jets nach drei Fehlversuchen gezwungen ohne großen Raumgewinn zu punten. QB Jan Eisenbraun und seine Kollegen starteten an der eigenen 30-yard line zum erneuten Angriff.

Durch einen QB Sack der Jets Spieler Meijers und Huppers verloren die Falcons 5yards. Nach dem Ballwechsel trat erneut die Offense der Jets an um nach zwei First Downs das Ei an der Falcons 20-yard line zu fumbeln – die blitzschnelle Reaktion von DE Benjamin Cerimagic tat sein übriges – Turnover Cologne Falcons.

Kurz vor der Halbzeit wurde Jan Manns von dem extrem stark aufspielenden Benjamin Cerimagic zu Boden gebracht – Quaterback Sack und somit Turnover on Downs für die Cologne Falcons – Spielstand zur Halbzeit 17:00

Zu Beginn der 2. Halbzeit waren die Falcons nach einem Touchback wieder an der eigenen 25-yard line im Ballbesitz. Falcons QB Jan Eisenbraun kam in Bedrängnis und wurde erneut von den Jets Spielern Meijers und Huppers in die Knie gezwungen.

Der vierte Versuch in diesem Drive wurde ausgespielt und durch einen starken, energiegeladenen Lauf von Jan Eisenbraun in die Endzone der Jets getragen. Der Extrapunkt wurde geblockt – neuer Spielstand 23:00

Es folgten einige Spielzüge mit unnötige Strafen auf beiden Seiten und die Jets waren gezwungen den Ball zu punten.

Das 4. Quarter brach an und die Jets Offense stand zum ersten Mal an der 30-yard line der Kölner. Von dort kämpften sie sich in die Falcons Endzone - Touchdorwn Jets durch Pasqualino, PAT gut – Spielstand 23:07

Nun konnten die Falcons die Konzentration nicht mehr konsequent hochhalten und ein weiterer Fumble der Falken bescherte den Jets das First Down an der 20-yard line. Ein Lauf durch Dell brachte ihnen dann den zweiten Touchdown zum 23:13, die Two-Point-Conversion misslang.

Es folgte ein Onside Kick der Jets, den sie an der 50-yard line auch erobern konnten, scheiterten jedoch nach dem vierten Versuch an der über sich hinauswachsenden Falcons Defense.

Noch einmal startete die Falcons Offense mit 4 Minuten Restspielzeit auf der Uhr. Die nun folgenden 4 misslungenen Versuche ermöglichten der Jets Offense einen erneuten Drive an die 25-yard line der Falcons – noch 1 Minute "to go".
Einen mutigen Lauf des Jets Spielers Hornen konnten die Falken nicht stoppen – Touchdown zum 23:19, Two-Point-Conversion ist gut – 23:21

Nun gaben beide Teams noch mal alles. Der erneute Onside Kick der Jets misslang diesmal allerdings und die Cologne Falcons kamen in Ballbesitz.

Mit noch ca. 40 Sekunden auf der Uhr gingen die Falcons in die Victory Formation und beendeten das Spiel mit einem starken Sieg - Endspielstand 23:21.

Nun heißt es weiter kämpfen und die letzten beiden Spiele noch mal ALLES geben, um den Klassenerhalt zu sichern.

Go Falcons Go!

Ortho Docs - Praxis Dr. Wildenau